Skip to content

Pressemitteilungen

Sep 16 10

Fristlose Kündigung eines EDV-Administrators

eingetragen von Thilo Schwirtz

Ein EDV-Administrator darf seine Zugangsrechte nur für seine Aufgaben nutzen, die der Funktion des Computersystems dienen. Er darf nicht außerhalb dieser Aufgaben Inhalte fremder Datenbestände einsehen. Missbraucht er seine Zugangsrechte, kann das eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

(weiterlesen)
Sep 16 10

Kündigung einer langjährig beschäftigten Bahnmitarbeiterin trotz Betrugshandlung im Umfange von 160,00 € unwirksam

eingetragen von Thilo Schwirtz

Die Arbeitnehmerin, die als Zugabfertigerin auf einem Bahnhof beschäftigt war, hatte ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im Kollegenkreis gefeiert, im Anschluss daran dem Arbeitgeber eine von einer Catering-Firma erhaltene „Gefälligkeits“-Quittung über einen Betrag von 250,00 EUR für Bewirtungskosten vorgelegt und sich den Betrag erstatten lassen, während sich die Bewirtungskosten in Wirklichkeit nur auf rund 90,00 EUR beliefen. […]

(weiterlesen)
Sep 3 10

Elektroroller im Büro aufgeladen – Kündigung unwirksam

eingetragen von Thilo Schwirtz

In dem Verfahren vor dem Landearbeitsgericht Hamm zu Aktenzeichen 16 Sa 260/10 –  Vorinstanz Arbeitsgericht Siegen 1 Ca 1070/09-, streiten die Parteien über die Wirksamkeit einer außerordentlichen, hilfsweise ordentlichen Kündigung. Der jetzt 41-jährige Kläger ist bei der Beklagten seit dem 01.08.1990 beschäftigt, zuletzt als Netzwerkadministrator. Im Mai 2009 hatte er sich für einige Tage einen […]

(weiterlesen)
Sep 2 10

Nichteinhaltung der Kündigungsfrist und Klage nach § 4 Satz 1 KSchG

eingetragen von Thilo Schwirtz

Unanwendbarkeit des § 622 Abs. 2 Satz 2 BGB: Bei einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung muss der Arbeitnehmer die Nichteinhaltung der objektiv richtigen Kündigungsfrist innerhalb der fristgebundenen Klage nach § 4 Satz 1 KSchG geltend machen, wenn sich die mit zu kurzer Frist ausgesprochene Kündigung nicht als eine solche mit der rechtlich gebotenen Frist auslegen lässt. Bedürfte […]

(weiterlesen)
Aug 29 10

Falschgeld im Rathaus – Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung

eingetragen von Thilo Schwirtz

In dem Verfahren vor dem Landesarbeitsgericht Hamm (Az.: 17 Sa 537/10), streiten die Parteien über die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung. Die jetzt 50-jährige Klägerin steht seit 1986 bei der Stadt Dortmund in einem Arbeitsverhältnis. Sie bearbeitet im Straßenverkehrsamt Führerscheinangelegenheiten und hat dabei Gebühren zu kassieren. Am 03.08.2009 wurde bei ihr eine Kassenprüfung vorgenommen. Dabei wurde […]

(weiterlesen)